Gibt es eine bestimmte Verfahrensweise bei verlorenem Eigentum?

Jegliches persönliche Eigentum, das auf unseren Schiffen oder in Häfen gefunden wird, wird zur Abholung an unsere Büros an Land geschickt. Gegenstände, die an Bord gefunden werden, werden drei Monate lang aufbewahrt, bevor sie zerstört werden (für Fahrten nach/ab Schweden werden verlorene Gegenstände nach einer bis drei Wochen an die örtliche Polizei übergeben). Für die Dauer des Zeitraums der Beschränkungen aufgrund des Coronavirus setzen wir jedoch unser standardmäßiges Verfahren für verlorenes Eigentum aufgrund der Möglichkeit einer Kreuzkontamination durch die Handhabung persönlichen Eigentums aus. 

 

Aus hygienischen Gründen werden keine Gegenstände, die an Bord vergessen werden, aufbewahrt, es sei denn, es handelt sich um hochwertige Gegenstände wie Laptops. Dies beinhaltet, ist aber nicht beschränkt auf Kleidungsstücke, Brillen und Telefone. Für hochwertige Artikel füllen Sie bitte unser Kundenservice-Formular aus und wählen Sie „Verlorenes Eigentum“ als Art Ihrer Anfrage. Wenn Sie eine Kabine gebucht haben, geben Sie bitte die Kabinennummer an, wenn Sie das Formular ausfüllen. 

 

Bitte beachten Sie: Stena Line kann nicht für verlorenes oder gestohlenes Eigentum verantwortlich gemacht werden. Allen Passagieren wird empfohlen, ihre Wertsachen sicher in ihrem abgeschlossenen Fahrzeug zu verwahren und ihre persönlichen Gegenstände während der Reise niemals unbeaufsichtigt zu lassen. 

Contact frequently asked question icon

Ähnliche Fragen